20.06.2015

Neue Beuten und Zubehör bei Fa. Dehner

Fa. Dehner hat einige Neuerungen im Programm, die wir Ihnen in unserer Bildergalerie zeigen. Durchaus interessante Zubehörteile und Modifikationen an bekannten Beuten könnten Sie interessieren. Besonderer Hinweis: eine Einwabenfuttertasche und ein neuer Beutentrenner, sowie Beuten mit Edelstahlschienen

7. Mai 2015

Was blüht den Bienen nach Raps und Obst?

Schon ab Juni finden die Insekten kaum mehr Nahrungsquellen vor - "Stadtimker bekommen immer mehr Oberwasser". Waibstadt. Knallgelbe Felder, die im Landschaftsbild hervorstechen, sind nicht nur ein willkommener Farbfleck für Fotografen, sondern vor allem wichtige Nahrungsquelle für die Bienen. Leider werden sie jedoch künftig immer weniger. So sind viele Standimker gezwungen, bereits teilweise ab Juni einzufüttern. Das heißt, die Bienenvölker zusätzlich mit Futter zu versorgen. Somit ist keine Honigernte mehr möglich. Während früher an Wegesrändern und auf Feldwegen das ganze Frühjahr und den ganzen Sommer hindurch Kräuter blühten, ist dort heute durch den vermehrten Einsatz von Herbiziden und vorherrschende Monokulturen kaum etwas Brauchbares für die Biene zu finden. Weiterlesen

06. Mai 2015

Bienenstockluft als Atemtherapie

Die fünf Therapieplätze bei Imker Dimde in Beckwitz bei Torgau sind gut gefüllt. Mund und Nase hinter einer Atemmaske versteckt, sitzt auch Dagmar Klare auf einem der Stühle. Sie hat die Therapie zu Weihnachten geschenkt bekommen. "Die Wirkung ist sehr angenehm", sagt sie etwas gedämpft unter ihrer Maske.... Weiterlesen

1.4.2015

So raffiniert geben Bienen Informationen weiter

Nach Rindern und Schweinen sind Bienen die bedeutendsten Nutztiere des Menschen. Ihre Kommunikationsleistung ist erstaunlich. Sie übermitteln Informationen über die Lage von Futterquellen digital. Für die Beschreibung des Schwänzeltanzes von Bienen erhielt der Verhaltensforscher Karl von Frisch bereits 1973 den Nobelpreis. Indem Bienen, unterbrochen von geradlinigen Läufen mit zuckendem Hinterleib, Halbkreise tanzen, informieren sie ihre Stockgenossinnen über die Lage von Futterquellen. Jahrzehntelang gingen Forscher davon aus, dass dabei die Entfernung über die Dauer des Tanzes übermittelt wird. Jetzt gibt es eine neue Erkenntnis: Bienen kommunizieren digital.Weiterlesen