Rezepte mit Honig

Bärenfang / Krupnik

Der Honiglikör "Bärenfang" lässt sich leicht herstellen. Das Grundrezept für den Haushaltsgebrauch (vielfach zu finden im Internet) ist einfach: 1 kg Blütenhonig, 1 Liter Weingeist 96%ig, 700-1000 ml Wasser, einige Gewürze, etwas Zitrone. Für Imker ergeben sich zahlreiche Variationen des Grundrezeptes, da wir auch über andere Rohstoffe verfügen.
Imker haben die Möglichkeit, Honig mit Verdeckelungswachs (entsteht beim Entdeckeln mit der Entdeckelungsgabel) mit Weingeist anzusetzen. Zahlreiche "Profirezepte" weisen aus, dass gerne 1-2 Tropfen Propolis zugesetzt wird, was eigentlich heisst, dass diese Variante der Honignutzung weite Verbreitung geniest.
Zubereitung: 1 kg Honig oder 2 kg frisches Verdeckelungswachs mit Honig werden mit etwa einem Liter Weingeist und dem Saft und Schale einer Zitrone (Bioqualität) angesetzt. Die Zitrone wird dazu nur in 4 Stücke zerschnitten und der Ansatz mehrere Monate ziehen gelassen und dann abgesiebt/gefiltert. Der Wachstrester mit Restalkohol wird nun mit dem Wasser nachgewaschen und das gefilterte Wasser dem Bärenfang zugeführt. Somit wird der letzte Tropfen des teuren Primasprits und natürlich aller Honig aus dem Wachstrester herausgewaschen und der Bärenfang auf 35-45 Vol% verdünnt. Gerät/Material Für den Ansatz eignen sich grosse Weckgläser , die es bis 2.7 Liter Inhalt gibt. Das verwendete Wasser muss kalkarm/weich sein, da sich der Honiglikör sonst eintrübt. Das Wasser kocht man idealerweise vor der Verwendung ab und läßt es dann einen oder mehrere Tag stehen, danach kocht man es erneut zur Entkeimung nochmals ab.
Primaspritt/Liqueuralkohol: Die zunächst hohe Konzentration des Alkohols löst aus dem Wachs Ester und Geschmackstoffe stärker, während diese bei direkter Verdünnung mit Wasser kaum gelöst werden. Verdeckelungswachs ist das edelste Wachs, das wir als Imker von unseren Bienen gewinnen können, es ist zart und geschmacksvoll. Imker kauen gerne während der Honigschleuderung das frische Verdeckelungswachs wie Kaugummi. Nach der Abfilterung wird das Wachs natürlich dem Wachskreislauf zugeführt.
In Deutschland ist für Liköransetzer nur Primasprit verfügbar, wenn Sie nach Südtirol oder Italien kommen, finden Sie dort auch günstigerer Liquoralkohol frei verkäuflich angeboten. Auch in den Zollfreigebieten (Samnaun) ist dieser Artikel beliebt.

Achtung Zoll - das Brandweinmonopol ist bei der Herstellung und Verkauf von Bärenfang zu beachten. Daher aufgepasst, wer die Rohstoffe Primasprit oder Wodka einkauft, sollte seine Belege gut aufheben und den Vertrieb beim Zoll anmelden. Wenn der Ansatzalkohol bereits versteuert eingekauft wurde, muss beim Wiederverkauf der verdünnten Ware keine Steuer abgeführt werden, wer aber den Verkauf ohne Anmeldung beim Zollamt durchführt, muss mit einer Ordnungsstrafe rechnen!.
Varianten: Die Firma Rakija-Medica.com bietet einen Pollenschnaps an. Pollen und andere Rohstoffe hat der Imker i.d.R. in unterschiedlicher Form ebenfalls zur Hand und kann diesen dem Bärenfangansatz zusetzen. Alkoholauszug / Ölauszug / Wasserauszug: Wie bei der Propolisherstellung nutzen wir zum Auszug der edlen Geschmackstoffe aus dem Verdeckelungswachs den sog. Alkoholauszug. Wollen wir den Bärenfang oder anderes mit Gewürzen verfeinern, muss das Aroma der Gewürze im richtigen Medium herausgezogen werden, d.h. die edlen Aromen der Gewürze lösen sich nicht immer nur in der wässrigen oder stark alkoholischen Lösung. Hier gilt es, sich zu informieren.

Met bzw. Honigwein

Auch für Honigwein finden Sie im Internet zahlreiche Rezepte. Auf der Mittelalterseiter von Stedinger finden sich gute Hinweise, auch unter LOMION oder Runenkunde finden Sie entsprechende Anleitungen. Imker, mit dem Zugriff auf entsprechende Rohstoffe, verwenden für die Metherstellung z.B. Melizidosehonig